FrauLiese – ein Kleid geht immer

Seit ich selber nähe, trage ich oft und gern Kleider. Ich bin sicher, dass ich nicht halb so viele im Schrank hängen hätte, wenn ich sie kaufen müsste. Nicht nur wegen des Geldes. Ich wäre einfach gar nicht auf den Gedanken gekommen, mir außerhalb eines feierlichen Anlasses ein Kleid zu kaufen.

pruella_10

Dabei ist frau mit einem Kleid doch immer und schnell gut angezogen. Mit Strickjacke, Strumpfhose und Stiefeln auch in der kälteren Jahreszeit.

 

pruella_15

 

Miri und ich wurden des öfteren beim lillestofffestival gefragt, ob wir unsere Kleider füttern. Schnelle Antwort: nein. Wen aber das mögliche Hochkrabbeln an Strumpfhosen stört, der ist mit einem engen Unterkleid, das man dann flexibel für mehrere Kleider nutzen kann, bestens bedient.

pruella_7

FrauLiese habe ich schon mehrfach verlängert, hier und hier zum Beispiel, denn eigentlich ist es ein Shirt.

pruella_4

Entgegen meiner sonst genähten FrauLiese habe ich diesmal den Ausschnitt, wie hier bei Susn von Raxn, umgeschlagen und mit der Cover versäubert. Das werde ich wieder öfter machen.

pruella_9
Der Stoff von mira – kleine naht ganz groß schrie förmlich nach einem Kleid… Also habe ich den Schnitt verlängert und an meine Figur angepasst. Erst war es etwas zu weit, also fix auf links angezogen, an den Seiten abgesteckt und nochmal drüber genäht.
pruella_3

pruella_5

Schnitt: FrauLiese von schnittreif und fritzi

Stoff: organic jersey triangle von mira – kleine naht ganz groß

Tasche: genäht ohne Schnitt

Schuhe: el naturalista

verlinkt bei RUMSgruesse

23 Kommentare

  1. sieht klasse aus!
    lg von andrea

  2. Ein tolles Kleid ist das geworden.
    Mir geht es auch so – ich trage erst Kleider seitdem ich selbst nähe. Und habe inzwischen kaum mehr Hosen an. Mit einem Kleid ist man einfach schneller schick angezogen.
    Lg Iris

  3. Steht dir ganz ausgezeichnet, Farbe und Schnitt. Ich mag Kleider auch erst seitdem ich nähe, aber für den Herbst/Winter kann ich mich noch nicht anfreunden. Ich mag den Kälteunterschied, der am Bein entsteht einfach nicht. Aber vielleicht habe ich noch nicht die richtige Strumpfhose gefunden und ein Unterkleid bräuchte ich auch, weil ich dieses Hochkrabbeln nicht leiden kann. Dann zupfe ich ständig an mir herum.

  4. Wirklich schönes Kleid. Ich nehme die Pfunde und strecke mich in die Länge und dann ist Dein Kleid mir. Auch ich liebe Frau Liese und habe auch schon gedacht, ein Kleid zu nähen. Ich werde wohl auf Rosape zurückgreifen mit Frau Liese als Oberteil. Sehr schönes Kleid. Unterkleid guter Tipp, werde mich mal auf die Pirsch begeben…hat was von 50er Jahren – habe gerade den Film mit Liz Taylor “ Eine Katze auf dem heissem Blechdach“ vor Augen…

  5. Wahnsinn! Wie schaffst du es nur, so superduper in einem Jerseykleid auszuschauen?
    Ich würde vor lauter Luftanhalten und Baucheinziehen keine gute Figur machen.
    Egal was du nähst, du siehst immer TOP aus (die Schuhe dazu finde ich genial).
    Welche Strumpfhose ziehst du drunter wenn es – so wie heute – nur maximal 10 Grad hat?
    Du bist mein großes Näh- und Tragevorbild :).
    Liebe Grüße!

    1. ?vielen Dank!! Das ist doch das Schöne an Jersey und am selbermachen. Alles kann passend gemacht werden. So das eben kein Baucheinziehen notwendig ist und alles eine angenehme Paßform hat. Mit meinen Strumpfhosen bin ich nicht wählerisch. Meist sind es farbig dickere, die ich dann mit Stiefeln kombiniere. Die dünnen reiße ich mir leider immer zu schnell kaputt und als Fröstelchen brauche ich mehr um die Beine.
      Liebe Grüße Danie

  6. Sieht super aus und steht dir unglaublich gut. Der Stoff ist echt klasse. Und die Schuhe sind ja der Knüller. Gefallen mir total gut. Und deine Handtasche erst. Traumhaft.
    GLG Diana

  7. Chris' Nadel-Spiele sagt: Antworten

    Toll geworden, meine Frau Liese. Mein Versuch im Sommer zum Kleid zu verlängern ist ja kläglich gescheitert, es war mehr „Marke Presswurst“, aber wenn ich deine Liese Kleider sehe, bekomme ich doch Lust es noch einmal zu versuchen.
    P.S.: Grün steht dir ausgezeichnet!
    LG Christine

    1. Vielen Dank. Aber das ist doch das Schöne am Selbermachen. Immer so, wie es passend für einen selber ist. Mal weiter, mal enger. Ganz nach Bedarf ? Liebe Grüße

  8. Chris' Nadel-Spiele sagt: Antworten

    *lach* da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen, ich meinte natürlich DEINE Frau Liese ??
    LG Christine

  9. Wieder einmal eine Augenweide.
    Herzlichst Ulla

  10. Richtig Schick. Und ja, ich möchte auch gerne mehr Kleider tragen und nähe jetzt immer wieder mal eines!

    Gruß Marion

  11. Tolles Kleid! Und tolle Farbe! Steht Dir wirklich gut!!!
    LG Andrea

  12. Das Kleid ist toll, liebe Dani und es steht dir ausgezeichnet , ganz schön gemacht,
    liebe Grüße von Miri

  13. Astrid Wendt sagt: Antworten

    Einfach bombig! ?&?=??

  14. Da schließe ich mich gerne an. Tolles Kleid und richtig schöner Stoff! Gefällt mir ausgezeichnet und steht dir hervorragend! Den merke ich mir vor. Es macht immer wieder Spaß auf Deiner Seite zu stöbern und sich inspirieren zu lassen! Vielen Dank dafür!!!

  15. Kirsten Tilger sagt: Antworten

    Hallo Dani,
    das Kleid sieht ganz ganz super toll aus. Wie immer halt. Ich freue mich immer, wenn du etwas neues genäht hast.
    LG Kirsten

  16. Das Kleid ist wunderschön und steht dir sehr gut! Ich werde versuchen auch die FrauLiese zu verlängern. Kannst du mir ein Tipp geben? Soll ich denn unteren Teil an die Hüfte breiter schneiden? Ich bin Anfängerin und würde ich mir über einen Tipp freuen!
    LG Susana

    1. Hallo Susa. Hast du vielleicht ein Jerseykleidschnitt da? dann kannst du ab der Hüfte das Schnittmuster für das Kleid beim Zuschnitt anlegen. Dann kann eigentlich nichts schief gehen.
      Liebe Grüße und schöne Ostertage, Danie

      1. Danke Dani! Das ist eine super Idee!
        Auch dir schöne Feiertage, Susana

  17. Doris Eichenseer sagt: Antworten

    Hallo, bin ein großer Fan deiner Seite und regelmäßig hier 🙂 ich möchte mir auch ein Kleid aus dem Schnitt Frau Liese nähen . Deins ist wirklich klasse geworden . Wie verlängere ich das Shirt, gerade oder in A – form , was muss ich sonst noch beachten?
    Über eine Rückmeldung freue ich mich sehr.
    Schöne Grüße

    1. Hallo Doris. Vielen Dank!! Ich verlängere den Schnitt, so wie er ist. Nach unten wird ja das Schnittmuster auch weiter und das verlängere ich einfach in der Linie. Wenn du dir unsicher bist, kannst du ja auch einen schönen Rockschnitt anlegen, bei dem dir die Weite gefällt. Da hilft nur ausprobieren ? Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen, Danie

Schreibe einen Kommentar