FrauHennie in taupe

pruella, stoffbüro, FrauHennie, schnittreif, pedilu

Das Schöne am Nähen? Man lernt immer wieder dazu.

pruella, stoffbüro, FrauHennie, schnittreif, pedilu

Nie hätte ich gedacht, dass mir die Farbe taupe gut steht. Gedanklich war ich zuvor eher bei „Oma’s Unterwäsche“, fleischfarben, unschön, blaß… Dank Catrin vom Stoffbüro wurde ich eines Besseren belehrt, denn sie hat mich und die Farbe „zusammengebracht“. Das war ganz sicher nicht das letzte Mal – taupe und ich.

FrauHennie von fritzischnittreif habe ich letztes Jahr schon einige Male genäht und werde auf dieses Schnittmuster in Richtung Sommer sicher auch dieses Jahr öfter zurückgreifen.

Meist nähe ich FrauHennie ohne die Raffung im Rücken, weil ich diese Hemden im Winter eben auch gern drunterziehe. Dazu lege ich das im Schnitt breitere Rückenunterteil so, dass es an das schmale Rückenoberteil passt und schneide es dann in eins im Bruch zu. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht ? Und als reines Sommershirt macht die Raffung im Rücken natürlich echt was her…

pruella, stoffbüro, FrauHennie, schnittreif, pedilu

Das warme graubraun des Stoffes habe ich mit dem goldfarbenen „Rock it“ – Plott aus der Feder von pedilu bloggt aufgepeppt und damit straßentauglich gemacht.

pruella, stoffbüro, FrauHennie, schnittreif, pedilu

Natürlich ist so ein Hemdchen jetzt pur noch zu frisch, daher passt mein Cardigan aus einem taupefarbenen (sehr günstigen Karstadtrest-) Stoff nahezu perfekt. Den Stoff hatte ich für ein (damals noch nicht bekanntes) Probeteil mitgenommen… noch was dazu gelernt – Probestoff wird zum Wohlfühlteil.

pruella, stoffbüro, FrauHennie, schnittreif, pedilu, cardigan

Pruella, Cardigan, Schnittmuster

pruella, stoffbüro, FrauHennie, schnittreif, pedilu, cardigan

Den Cardigan-Schnitt habe ich von diesem gekauften Cardigan abgekupfert, ganz ähnlich ist aber auch der nähconnection-Schnitt laurel hurst.

Fazit: hin und wieder lohnt es sich, aus seiner Farbkomfortzone herauszukommen und was Neues zu probieren. Oder einfach mal auf Andere hören

kurz zusammengefasst:

Stoff Racerback: Bio uni taupe vom stoffbüro

Plotterdatei „Rock it“ von pedilu über’s stoffbüro

Schnitt Racerback: FrauHennie von fritzischnittreif

verlinkt bei RUMS

9 Kommentare

  1. Ich denke bei „taupe“ auch immer eher an ein rohes Hühnchen. 😀 Aber als fertiges Teil sieht die Farbe total super aus! Und den Schnitt speichere ich mir für den Sommer. 🙂

    Liebe Grüße, Nora

  2. :: stoffbüro :: sagt: Antworten

    Liebe Danie,

    dieses Top ist umwerfend – so schlicht, so zurückhaltend, und dabei einfach cool! Und Taupe und Du seid wie füreinander gemacht 😉

    Liebe Grüße
    Catrin

  3. Deine genähten Sachen sind immer ein Hingucker, auch in einer ungewohnten Farbe. Das Shirt und der Cardigan stehen dir super….toll auch mit dem Plot, bist du zufrieden mit der Größe von der Cameo portrait….und kommt man evtl. auch mit einer Bügelpresse zu so einem tollen Ergebnis?? Vielen Dank für deine Antwort

    1. Hey Katrin. Vielen Dank. Ich habe den Silhouette Portrait und bin damit absolut zufrieden. Dazu habe ich mir eine Transferpresse von happyfabric.de gegönnt – das ist sehr viel entspannter als das Bügeln und hält, meines Erachtens, auch viel besser. Liebe Grüße Danie

  4. Eine schöne Kombi!
    Lg Sternie

  5. Hm. Hat was. Gefällt mir. Taupe mag ich. Ob an mir? Weiss ich noch nicht, aber finde ich raus…

  6. Ach nee, was siehst Du wieder schick aus! Du kannst einem Sachen echt schmackhaft machen. Auch augenscheinlich „langweilige“ Farben wie Taupe ;o)
    LG Stef

  7. Hej Danie! Genial! Sieht echt super aus! Das Schnittmuster zum Mantel hätte ich gerne ? Und der Plott ist bei uns gleich nach Deinem Post auch eingezogen und mein Großer ist mächtig stolz auf sein gepimptes Shirt. Danke wie immer für die tollen Inspirationen! LG Elena

Schreibe einen Kommentar