Gloria von Milchmonster

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Gloria aus butterweichem Viskosejersey – mein absolutes Sommerlieblingsteil!

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Bestellt war das feine Stöffchen von Nordlicht Stoffe für einen leichten Cardigan. Als ich ihn aber in den Händen hielt, war ganz schnell klar, dass der nur zu einem Kleid vernäht werden kann…

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Warum habe ich mir nicht schon eher ein unifarbenes Kleid genäht???

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Auf den Schnitt wäre ich ohne Anja von jomastyle gar nicht gekommen.

Mittlerweile habe ich neben etlichen Nähzeitschriften auch viele viele Schnittmuster aus Probenährunden hier. Und durch die Zugehörigkeit zu verschiedenen Gruppen beschränkt sich meine (trotzdem sehr üppige) Auswahl eben auf diese. Außerdem fehlt mir auch hier wieder die Zeit zum Recherchieren (da nähe ich lieber) und ehrlicherweise habe ich bislang ja auch nichts vermisst, man hat ja so seine Lieblinge. Aber zurück zu Anja…

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Bei unserem Nähwochenende #miraundfreunde hatte Anja sich eine Gloria genäht und ich bin mal fix reingeschlüpft. Top!! Da wir uns figürlich sehr ähnlich sind, wusste ich, das ich also bei Gr. 36 auch nur den Saum um 5 cm verlängern muss.

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Gloria hat Abnäher im Rücken, die meinem Hohlkreuz wunderbar zugute kommen (ausbügeln hätte ich sie vielleicht noch müssen😂). Der Schnitt ist eine tolle Alternative zu meinen sonstigen FrauLiese – Kleidverlängerungen.

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Hier ist tatsächlich schon ein zweites Kleid entstanden, mit Muster. Und es wird mindestens noch eins in uni geben. Vielleicht petrol wie der Schal? Oder ein sattes Rot wie die Strickjacke?

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Ach, wen der Schnitt jetzt immer noch nicht überzeugt hat: Gloria bietet dieses Kleid, eine weichfallende Jacke und/ oder ein Wickeldingens. Noch Fragen?😉

Zusammenfassung:

Stoff: Viskose Jersey, uni navy von Nordlicht Stoffe (Der Stoff hat mich beim Nähen ziemlich geärgert, weil weich, schwer und flutschig. Aber das Tragegefühl ist ein Traum!! Und ist den kurzen Kampf an der Nähmaschine auf jeden Fall wert!)

Schnitt: Gloria von Milchmonster, in Gr. 36 (lediglich den Saum um 5cm verlängert) bei einer Größe von 178cm und einer Kaufgröße von 38

Strickjacke und Tuch: von Mira – kleine Naht ganz groß

Tasche: Hanny medium von kibadoo, genäht von Die Kreative Adern aus Flowers von lilalotta

Fotocredit: ranelabel

verlinkt bei RUMS

pruella_nordlichstoffe_milchmonster_gloria

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Farbberatung und Umsetzung – Raglanshirt und... Sommer. Los. Jetzt! Ich bin auf Farbe eingestellt... Ich geb's ehrlich zu, ich hätte nie gedacht, dass ich diese Farben -geschweige denn diese Farb...
Prülla-Shop-Eröffnung und Kleid Dira ganz squirrel... Die letzten Sonnenstrahlen geniessen... Da kann man auch schon mal verschmerzen, dass die Junior-Fotos vom neuen Kleid Dira nicht ganz scharf sind. ...
Schnittmuster Kleid Dira – als Shirt Zunächst einmal möchte ich euch ganz herzlich für eure tollen Kommentare, Herzen und Mails zum Kleiderschnitt Dira danken. Ich freue mich nach wie vor...
Carmenkleid in grün Schon im letzten Jahr war das Rosa P. - Carmenkleid bei mir sehr gern genäht. Mehrfach als Kleid und als Shirt, gebt mal "Carmen" als Suchbegriff oben...

4 Replies to “Gloria von Milchmonster”

  1. Moin,
    das Kleid ist superschön, steht dir traumhaft, egal in welcher Farbkombi, finde uni gar nicht schlecht mit der gemusterten Tasche. Gemustert mir Uni sicher genausogut.
    LG,
    Petra

  2. Liebe Danie,
    dein Kleid ist so toll! Den Schnitt muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Sternie

  3. Sehr schön geworden, Dani. gefällt mir auch sehr gut einfarbig. Vor allem mit der schönen Strickjacke.
    Mittlerweile habe ich auch zwei Gloria Kleider genäht. Es folgen sicher noch mehr

    Liebe Grüße Mandy

  4. Sehr schick. So uni sieht das auch toll aus, gerade weil man dann flexibler in der Gestaltung ist (Tuch, Jacke, Kette – alles kann dann auch Muster haben).

Schreibe einen Kommentar