Jacke jErika

Ihr habt es so gewollt! Mehr Bilder von meiner jErika. Ich mag sie auch voll. 

Der Rippenstrick (hellgrau) von Juni Design sieht toll aus, oder? Eins meiner wenigen  Prülla-Lederlabel von Dortex darf mit bordeauxfarbenem Garn die schlichte Jacke zieren.

Die Teilungsnähte im Rücken- und Vorderteil geben eine schöne figurnahe Passform. So kann ich im Winter immer noch eine Jacke drüber ziehen.

In die Ärmel habe ich einen Futterstoff eingenäht. Damit auch die langen Ärmel von Bluse oder Shirt schön in den Ärmel flutschen. Dazu einfach den Ärmel in Außen- und Futterstoff zuschneiden. Der Futterstoff kann gleich mit dem Außenstoff links auf links vernäht werden, die Ärmelnaht stört beim Anziehen nicht. Und ganz ehrlich, wer guckt später im Ärmel nach irgendwelchen Nähten??

Der Kapuzenkragen lässt sich schön hoch schließen. Perfekt für eine „Übergangsjacke“. Und zu #nummervierhose und #nummereinsshirt von Juni Design sehr lässig.

Das jErika – (Papier) Schnittmuster ist in zwei Größengruppen geteilt. Größe 36-40 und 42-46. Bei den Größen 42-46 ist im seitlichen Vorderteil noch ein Abnäher für eine bessere Passform.

Ebook jErika mit A4- und A0-Datei im Prülla-Shop oder bei makerist

Papierschnittmuster jErika bei Juni Design, Mira – Kleine Naht ganz groß und der Tillabox 

Stoff jErika, #nummervierhose und #nummereinsshirt von Juni Design

Brauchst du noch mehr Anregungen? Hier gibt’s noch gaaaanz tolle Beispiele von vielen Näherinnen…

6 Kommentare bei „Jacke jErika“

  1. wunderschön! Der graue Stoff sieht einfach gut aus! Du hasts echt drauf! LG Kati

    1. Daaanke schön. Liebe Grüße Danie

  2. Die Jacke ist wunderschön! Die schönste JErika, die ich bisher gesehen hab. Aber Stoff allein für ca. 80,- Euro (ohne Futterstoff, Reißverschluss..) ist leider ganz schön happig…

    1. Hallo Sandra. Vielen Dank. Ja, der Stoff ist teurer. Ich habe für mich nur festgestellt, dass ich nur noch Stoffe vernähe, die ich richtig richtig mag und die qualitativ hochwertig sind. Da gehört für mich zB auch ein qualitativ hochwertiger Reißverschluss dazu. Nützt ja nichts, wenn ich mir stundenlang Arbeit gemacht habe und nach 2 Wäschen beult der Stoff oder fällt gar auseinander. Das ist bei einem schnllen Shirt noch zu verschmerzen (und trotzdem ärgerlich), aber bei einer Jacke umso mehr. Letztendlich muss aber jeder selber wissen, was ihm ein Stoff wert ist und welche Möglichkeiten man hat. Alles kann, nichts muss 😉 Liebe Grüße Danie

      1. Gwendolin sagt:

        Ja, keine Frage. Macht mehr Spaß mit hochwertigem Material und man hat länger was davon. Einzig mein Geldbeutel ist da anderer Meinung 😉
        Aber ich freu mich immer tolle Stoffe und neue Interpretationen von dir /an dir zu sehen. Insofern nur weiter so 🙂

      2. Kann ich voll verstehen! Ich geb‘ mir Mühe 😉 Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.