jErika als Übergangsjacke

Naaaa? Wer von euch hat jetzt bei „Übergangsjacke“ geschmunzelt oder die Augen verdreht? 😉

Einen schönen Artikel zur „Übergangsjacke“ habe ich hier gefunden 🙂

Meine Jacke jErika habe ich schon viele Male genäht. Aus Strickfleece, Walk, Sweat, Fleece, Stepp und Softshell. Und jetzt als Übergangsjacke aus zwei dünnen Stoffen.

In der Woche vor Ostern haben wir ein paar Tage Zweisamkeit und allerschönstes Wetter genossen. Meine Übergangs-jErika habe ich im Wind von St. Peter Ording ordentlich getestet.

Ich hatte mir eine jErika mit Futter in den Kopf gesetzt und bin durch Zufall bei Aktivstoffe auf einen Oberstofflaminat und einen Thermofutterstoff gestoßen. 

In der Anleitung ist keine Erklärung für ein Futter enthalten. Letztendlich braucht man aber nur die Jacke zweimal nähen und am Reißverschluss miteinander verbinden. Im Netz gibt es etliche Videos und Anleitungen, die das ebenfalls zeigen.

Für die Futterjacke habe ich das Schnittmuster jErika so zerschnitten, dass ich rundum einen Beleg aus dem Oberstoff passend zum Futterstoff zuschneiden konnte. Den unteren Saum des Futterstoffes habe ich nicht mit dem Oberstoff verbunden. so verzieht sich die Jacke auch nicht.

Die Windleiste ist ebenfalls zum Schnitt dazu gebastelt.

Zwischendurch pfiff uns der Wind ordentlich um die Nase und ich war froh um meine selbstgestrickte Mütze (Wolle und Anleitung von Juni Design) und meinen #lemaraisshawl von we are knitters.

Das Schnittmuster gibt es als Ebook mit A4- und A0-Datei unter pruella.shop und als Papierschnittmuster bei der tillabox, bei Juni Design und bei Mira-Kleine Naht ganz groß.

Einzig trübe Nachricht für euch: mein Oberstofflaminat war ein Reststück und kommt auch nicht mehr nach.

Aber zusammen mit Aktivstoffe kann ich euch folgende Stoffempfehlungen – die es in vielen verschiedenen Farben gibt – für eine gefütterte „ÜbergangsjErika“ geben:

Oberstoffe: Marathon oder Vinson

Futterstoff: Diamant oder Pepe

6 Kommentare bei „jErika als Übergangsjacke“

  1. Hartmann, Garnet sagt: Antworten

    Die Jacke sieht super aus und ich würde sie gern nähen. Da ich aber noch nicht so fit bin, wäre ein Anleitung für die Futterjacke super.

    LG Garnet

  2. Wunderschön ist die Jacke geworden. Ich bin auch ein großer Fan der jErika. Ich habe sie aus vielen verschiedenen Stoffen. Sie hat eine super Passform. Sie macht süchtig. Nun muss ich für den nächsten Herbst noch lernen wie man sie füttert.

    1. Vielen vielen Dank! Das Füttern geht grundsätzlich ganz einfach. Es gibt ganz viele youtube-Videos dazu. Das kriegst du locker hin. Liebe Grüße

  3. Ja, hab gegrinst ;o)
    Dachte, die Zeit ist doch vorbei, aber da ist sie ja wieder! Meine erste jErika ist aus Stricksweat und zu groß geraten. Sie noch aus etwas anderem zu nähen als Softshell wäre mir erstmal gar nicht in den Sinn gekommen. Super Tipps also, dankeschön!

    Und in der von Dir gezeigten Farbe ist sie ein ganz wunderbarer Hingucker (auch ohne SPO im Hintergrund)!
    LG Stef

  4. Hallo,
    die Jacke ist super!!
    Wie hast du die Taschen genäht? Mit Reißverschluss? Auf den Fotos kann man es nicht erkennen.
    Vielen Dank für eine kurze Info.
    LG

    1. Hallo Kerstin, vielen Dank. Nein, ich habe keinen RV eingenäht. Dafür war ich zu ungeduldig, weil ich die Jacke schon so schön vor Augen hatte. Liebe Grüße Danie

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.