lillesol woman No.31 aus Hamburger Liebe und Albstoffe

Pruella lillesol&Pelle Kleid

Mein erstes genähtes Polokleid…

Ich habe früher sehr viel und gern Poloshirts getragen. Und dann war es irgendwann vorbei. Alle Shirts bekannter Topmarken verschwanden auf dem Flohmarkt oder im Kleidercontainer. Und jetzt? Ich glaube, meine Pololiebe ist neu erwacht…

Auf der H+H schon hatte ich mit Julia von lillesol & pelle geklönt und mir das Polokleid lillesol woman No.31 angeguckt, dass sie aus den Designs von Hamburger Liebe und Albstoffe genäht hatte. Das ging mir nicht mehr aus dem Kopf…

Kurz vor dem Sommerurlaub hielt ich dann den gestreiften Polopiquee mit dem rosafarbenen Polokragen Polo me und die rosafarbenen Cuff me Bündchen in den Händen.

Der Stoff lässt sich klasse vernähen. Er ist nicht sehr dehnbar, behält dadurch schön seine Form.

Mich schrecken Schnittmuster mit vielen Schnittteilen gerne ab. Aaaaber… hier hat alles seinen Sinn. Die Teilungen im Vorder- und Rückteil geben eine schöne körpernahe Passform, ohne zu eng zu kleben.

Der Rockteil ist A-förmig. Die einzige Änderung für’s nächste Kleid ist, das Rockteil etwas schmaler zu machen. Aber das ist total Geschmackssache und hat nichts mit der Passform des Schnittmusters zu tun.

…und natürlich liegt der Kragen auch runtergeklappt sehr schön 😉 Ich bin da aber eher von der „hochklapp-Sorte“. Schon immer.

Auf Knöpfe habe ich komplett verzichtet. Ich mag den Ausschnitt genau so. Außerdem hab ich ein bißchen Schiss, dass noch was schief geht 🙂

Fazit: dieses Kleid wird öfter genäht. bestimmt auch als Shirt. und vielleicht auch nochmal mit Knöpfen.

Neulich schrieb eine Leserin bei Instagram zu einem Ausschnitt dieses Kleides, dass es zu perfekt, zu sehr nach Massenware aussieht. Hmmm, mein Ziel ist es, dass meine Kleidung eben nicht mehr nach selbstgenäht aussieht. Es ist nie perfekt – dass weiß jeder, der selbst näht! Aber das Wissen um die Entstehung, die Passproben, die Gedanken zum Detail und die Arbeit, machen für mich jedes genähte Kleidungsstück so individuell wie nur irgendwie möglich. Fernab jeder Massenware.

Zusammenfassung:

Schnitt: Polokleid & Shirt lillesol woman No.31 von Lillesol & Pelle

Stoff: Polo me Piqué Streifen mit cuff me – Bündchen (Ärmel) und Polo me – Polokragen von Hamburger Liebe und Albstoffe

Tasche: Freebook „machdeinding2019“ von der Initiative Handarbeit aus gelbem Oilskin aus der Tillabox

Haarband: Freebook FrauStina von StudioSchnittreif aus Jersey von HelloHeidiFabrics

4 Kommentare bei „lillesol woman No.31 aus Hamburger Liebe und Albstoffe“

  1. Dein Kleid sieht wirklich toll aus. Ehrlich gesagt kann ich den Kommentar gar nicht verstehen. Was ist schlimm daran sich am allgemeinen Modegeschmack zu orientieren. Es wird keiner das Rad neu erfinden. Und das Streben nach Perfektion macht ja auch ein Hobby aus; ich freue mich, wenn Leute den Unterschied zwischen gekauften und meinen selbstgenähten Klamotten nicht sehen.
    Liebe Grüße. Steffi

  2. Superbe !

  3. Sieht super aus und steht Dir klasse. Da werde ich glatt auch überlegen, ob ich mich nicht doch noch mal mit Poloskirts anfreunde😜
    Für mich gibt es auch kein schöneres Kompliment, wenn meine Kleidung als wie gekauft bezeichnet wird 😎👍

  4. Mega schön und alles so stimmig. Müsste ich mal nachnähen,denn meine Polo Liebe hat irgendwie auch nur geschlummert

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.