Hochmut kommt vor dem Fall oder Ende gut, MALOVA gut ;-)

Da habt ihr mir mit dem Me Made Mittwoch ja ganz schön was eingebrockt! …auf der Suche nach neuen Ideen für meinen Kleiderschrank durchforste ich jeden Mittwoch oder Donnerstag die Linksammlung beim MMM. Manche Tage bin ich enttäuscht, weil sich nicht so recht was für mich finden läßt (ich brauch‘ da immer so’n bißchen ’nen Anschubser, um dann selbst kreativ zu werden…).
Und dann „bäääähm“: Malova von Frau Liebstes! Soooo schön und soooooo tolle bereits genähte Varianten wie hier und hier und hier und natürlich bei Frau Liebstes selbst.
Kurz um, E-Book bei Ki-ba-doo bestellt, ausgedruckt und erst mal liegen gelassen! …82 also ZWEIUNDACHTZIG Seiten!!! WER hat denn Lust, zweidrittel davon zusammenzukleben und sie dann in Teilen wieder auszuschneiden??!!?? ICH eigentlich nicht! Naja, zumindest ganz kurz nicht… 😉 Bin ja von Natur aus neugierig und sehr ungeduldig.
Also Schnittmuster zusammengebastelt, Stoff schnell bei Suiker bestellt, nachdem ich noch telefonisch vom Chef persönlich beraten worden war.
Und am Wochenende ging’s dann los. 
Schnippeln, lesen, nähen, grübeln, nähen, freuen, nähen, ärgern (vielleicht hätte ich mit Sweat und einlagig anfangen sollen?!? -soviel zum Hochmut aus der Überschrift-), trennen, nähen, 2. kaputte Nadel auswechseln, nähen, Ungeduld zügeln, nähen, Knoten im Kopf lösen, nähen, vor lauter Ungeduld die einfache Armbündchenvariante wählen (wer dreht schon jemals Ärmel auf links???), anprobieren und…….gaaaaaaaannnnz stolz sein!!! – Ende gut, alles gut! –
Und bevor ich hier noch weiter schwafle, zeige ich euch die am Sonntag von der Lieblingsschwester gemachten Fotos. Achtung Fotomarathon!

 

Seid ihr noch da??
Dann gibts hier noch ein paar Punkte, über die ich mir beim Nähen der Jacke Gedanken gemacht habe und die vielleicht auch bei euch Fragen aufwerfen:
– Eine Frage des Stoffes. Frau Liebstes hat hier sehr ausführlich beschrieben, welche Stoffe sie für eine Winterjacke benutzt. Das hat mir viel geholfen und trotzdem oder erst recht?? hab ich’s mal wieder anders gemacht. (ich kann mich nie einfach mal an einer Anleitung langhangeln ohne etwas anders zu machen – ggrrr – das muss aber schon in meinen Genen verankert sein! Da komm‘ ich nicht gegen an!! Sorry.)
So hab‘ ich mich für einen winddichten, atmungsaktiven Softshell (Stoffaufbau: Microfleece marine – Klimamembrane Sy.Tex – Wollstrick grau-melange) und quietschgrünen Microfleece (einseitig angeraut) entschieden. Ohne weitere Wattierungen und den Fleece auch entgegen der Anleitung IN den Ärmeln.
Beim Nähen war ich manchmal echt am Kämpfen, die Stoffbahnen unter die Nadel zu kriegen, besonders da ich alle Aussennähte noch von rechts abgesteppt habe. Da hat dann schon mal ’ne Nadel „die Biege gemacht“…  
Das Ergebnis ist aber toll flauschig und warm.

– Ich habe Größe 38 OHNE Nahtzugabe geschnitten, AAAABBER: die Ärmel habe ich um 2cm jede Seite verbreitert (die wären sonst eindeutig zu schmal geworden) und verlängert hab ich auch ein bißchen (ich hab‘ aber auch seeeehhrrr lange Arme!!!).
zum Vergleich: ich bin 178cm und trage sonst 38/40

– Kurz unter die Brust habe ich noch jeweils einen senkrechten Abnäher von knapp 10 cm gesetzt, sonst war mir die jacke da zu „bollerig“ (lag sicher am etwas festeren Stoff).

– beim Nähen des Tunnelzuges im Rücken hab‘ ich tatsächlich gedacht, ich müsste einen bereits gefertigten Tunnel annähen! Ich sag‘ ja – Kopfknoten!!! Da war dann mehrfach der Nahttrenner im Einsatz und meine Umgeduld auf eine sehr harte Probe gestellt. Ganz optimal ist es immer noch nicht. Besonders der Saumtunnel gefällt mir noch nicht. Da hab ich noch einen Streifen Softshell von innen gegengesetzt – weil ich immer noch diesen Tunnelknoten im Kopf hatte!. Dadurch ist des Ganze unnötig dick geworden.
– Was die Dicke betrifft, würde ich beim nächsten Mal auch nicht den Untertritt aus diesem dicken Softshell machen. Da war dann mit Futter, doppelter Stofflage Untertritt, Reißverschluss und Oberstoff auch mächtig was zu tun für die Nähmaschine.
Und weil der Untertritt so dick war, hab ich ihn aus Unachtsamkeit und Ungeduld! leicht verzogen und dadurch nun leichte Wellen im Reißverschluss! Grrr!!!
– Mein Reißverschluss ist 75cm lang. Ich mag es gern, wenn die Jacke unten ein bißchen aufschlägt. Und ich hatte in meiner bekannten Ungeduld beim Blättern durch die Anleitung keine Maßangabe gefunden und Pi-mal-Daumen geschätzt… ICH mag’s wirklich seeehr gern so und würde den nächsten Reißverschluss auch in DER Länge wählen.
– Das untere Rückenteil habe ich in glatt zugeschnitten und bin sehr froh darüber, da der Stoff zu steif ist, um großartig zu kräuseln. Was das Kräuseln betrifft hatte ich bei den Taschen schon Sorge beim Zuschneiden, so dass ich beide Taschenteile nur aus der „Tasche innen“ zugeschnitten habe und ein Stück des Innenfleece als „Paspel“ angesetzt habe. Gefällt mir gut und ich brauchte nichts kräuseln.
– Beim ersten Anziehen und „Hände in die Tasche schieben“ dachte ich, dass die Taschen ziemlich hoch angebracht sind (ist ja vorgegeben, durch die Kreisnaht nach hinten). Aber das gibt sich schnell und die Lieblingsschwester (und weltbeste Physiotherapeutin) sagt, dass das für die Schulter schön entlastend ist.
– In den unteren Saum werde ich kein Gummiband einziehen. Die Jacke fällt schön schwer und ich werde sie eh nicht zuziehen. Aber die Ösen bleiben da 😉
Jetzt bin ich aber am Ende meiner Ausführungen und meines wohl längsten Postes… 😉

Fazit: Malova wird nochmal genäht. Nicht jetzt, aber irgendwann…

Ich flitz‘ jetzt zu den anderen Mädels des MMM. Wir sehen uns da… Macht’s gut!
P.S. Die Mütze hab‘ ich natürlich auch schon mal hier gezeigt. 🙂

Edit 14.11.2014:

Ha, fast auf den Tag genau ein Jahr nach Erscheinen des Posts zur Maloma verlinke ich den Beitrag zu Pulsinchen’s Linkparty „Verlinke deinen besten Blogpost“. Toll, was da so zusammenkommt. 🙂

51 Kommentare bei „Hochmut kommt vor dem Fall oder Ende gut, MALOVA gut ;-)“

  1. Die sieht großartig aus!
    Wieder ein Beispiel dafür, dass ich den Schnitt nun auch mal ausschneiden sollte…
    Liebe Grüße, Christine

  2. Hallo,

    ich finde deine Jacke supertoll.
    Habe mir auch gerade eine Malova genäht und die Ärmel nicht verbreitert.
    Sie sind echt viel zu eng. Bin völlig frustiert.
    trage auch sonst 38/40 bei einer Größe von 173 cm.
    Wie hast du denn die Armkugel vergrößert, um die 2 cm ( wirklich auf jeder seite ?) da rein zu kriegen ?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße Sally

  3. Deine Jacke finde ich spitze und ich liebe ausführlichere Beschreibungen von Schnitten, das hilft ein wenig, wenn man selber näht…

    Danke und viel Spaß mit MaLova 🙂

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

  4. Mir gefällt Deine Jacke. Die Farben find ich auch toll – das grün innen peppt das ganze auf. Ich mag das auch gerne wenn der Zipp nicht bis ganz unten geht.
    Gefällt mir und die Mühen haben sich gelohnt – trotzdem trau ich mich selbst nicht drüber, hab noch nie irgendwo Futter eingenäht, außer in der Schule damals und das ist ne Weile her und mit Anleitung und Hilfe.
    Aber wer weiß – irgendwann mal.
    LG

  5. Dein Durchhaltevermögen hat sich richtig gelohnt!
    LG Janine

  6. Die Jacke ist – trotz aller Schwierigkeiten- toll geworden. Der grüne herausblitzende Fleece passt hervorragend zu Dir!
    Liebste Grüße, Nina

  7. guten morgen…ich musste echt schmunzeln 😉 ich freue mich, das am ende alles gut ist 🙂 sieht mega stark aus…ich würde deine MALOVA gerne teilen?

    liebste grüße
    claudia

  8. Die Jacke ist klasse geworden. Die Farbkombi gefällt mir besonders gut.
    Deine Ausführungen haben mich teilweise schmunzeln lassen, weil ich das irgendwie von mir kenne. Aber mit dem Ergebnis kannst du mehr als zufrieden sein.

  9. Auch wenn es viel Arbeit war und teilweise mühselig zu nähen, sprechen die Bilder und das Ergebnis für sich-tolle Jacke, auch die Farbkombination gefällt mir sehr gut.
    LG Susanne

  10. Dieser Post hat 10 Sterne verdient! Du hast Dir so viel mühe gegeben und ich habe doch tatsächlich auch meine "Macke" wiedererkannt;-) ich kann auch keine Anleitung 1:1 übernehmen. Die Jacke ist ein Traum und Deine Leistung—–Hut ab!
    Dir einen kuscheligen Tag in der wunderschönen Jacke….
    Liebste Sternbiengrüße

  11. Hallo Prülla, erstmal ganz tolle Bilder von Dir, sehr schön anzuschauen und Deine Malova finde ich auch richtig klasse. Obwohl ich glaube, dass Dir die Variante grün außen auch toll gestanden hätte. Danke auch für Deine Eklärungen dazu, da ich vorhabe, sie auch demnächst zu nähen.
    Liebe Grüße Rike

  12. mannomann, Hut ab. Aber die viele Arbeit hat sich eindeutig gelohnt!! Sieht superklasse aus! Wenns nicht so irre viel Arbiet wäre, würde ich mir – nachdem ich nun Deine Malova gesehen habe- auch einen nähen. Muss ich wohl mal eine Nachtschicht einlegen 🙂
    Da kanns ja jetzt stürmisch werden.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

  13. Meinen Respekt vor deiner Malova! Sie sieht klasse aus und gerade mit der Farbkombi so ein richtiger Hicgucker.
    Den Schnitt habe ich auch hier liegen und mir wird gerade anders wenn ich daran denke sie zu nähen. Bin im Klamottennähen noch Anfänger und das wäre mein erstes größeres Projekt. Dachte auch an Softshell und innen dann den Microzottel. Auch in den Armen! Das werde ich mir dann nochmal gut überlegen und schauen ob ich dann erst einmal eine einfache Variante nähe und dann die dicke…. *grübel*
    Danke aber für deine ganzen Tipps!
    Und dir noch ganz viel schönes Tragen mit deiner Malova!
    LG Micha

  14. toll geworden!! ich bin in den letzten Zügen mit meiner Jacke. Deine Ausführungen haben mich bestärkt, zu Ende zu nähen. Auch ich hab einiges verändert und mit Kalmuk habe ich ein etwas anderes Futter innen. Leider habe ich meine Ärmel schon zugeschnitten und erst später die Enge gespürt. Aber trotzdem ein toller Schnitt.
    Liebste Grüße Barbara

  15. Deine Malova gefällt mir sehr! Tolle Stoffwahl, auch wenn die Maschine ganz schön zu kämpfen hatte! Viele Grüße, Anni

  16. Tooooooooolllll, das hätte auch von mir sein können, lach. Danke für die ausführliche Beschreibung und die tolle Jacke 🙂
    Bei der 1. MALova hats mich ebenfalls Schweissperlen gekostet(weil ich auch nie ganz genau nach einem Schnitt nähen kann, lach) und um die bei der 2. im Rahmen zu halten, hab ich ebenfalls die Ärmel oben erweitern müssen, den Tunnel hinten mittig etwas nach unten verlagert und noch so ein paar andere Kleinigkeiten umgeswitcht, Nahtzugaben hier, Nahtzugaben da…. 🙂

    Viele Liebe Grüße
    Carola

  17. Wow, sehr sehr schön ist deine Malova geworden! Die Arbeit hat sich definitiv gelohnt.
    Vielen Dank übrigen auch für deine Anmerkungen/Gedanken.
    Die sind garantiert sehr hilfreich. ich komm bestimmt mal drauf zurück, wenn ich meine Drucker überredet habe, diesen Wälzer auszudrucken.
    Liebe Grüße, Mella

  18. Die Jacke ist ja richtig klasse geworden.Gefällt mir super gut.

    LG Madlen

  19. Die ist suuuper schön geworden, da hat sich das Geschnippel doch sowas von gelohnt:)

    GLG nadine

  20. Hallo!
    Die Jacke ist superschön geworden! Ich sitze auch gerade an eine Malova und zeitgleich an der Lova für das Tochterkind. Heieiei, was ne Arbeit, aber an deinem Beispiel sieht man das die Arbeit sich lohnt!! Echt toll!
    Liebste Grüße Sabine

  21. sie ist super geworden! danke für die anmerkungen, für den fall, dass ich sie mir auch mal nähe, weiß ich ja jetzt, wo ich nachschauen sollte… 🙂
    lg kathrin

  22. Deine Jacke ist wunderschön. Ich danke dir für den ausführlichen Bericht, ich kreise schon eine Weile um den Schnitt herum, kann mich bisher aber weder für ein Material noch für die Farbe entscheiden. So wie deine gefällt auf jeden Fall sehr!
    Ganz liebe Grüße,
    Bine

  23. Wow, eine wunderschöne Malova hast du da genäht! Die Farben finde ich super klasse.
    LG Kristina

  24. Wenn du einen dünnen Softshell hast, mag es ja durchaus gut gehen. Meiner war nur auch von innen schon beschichtet und dadurch "nach hinten raus" ziemlich steif. Viel Spaß und Erfolg beim Nähen. Liebe Grüße Danie

  25. Jetzt hast du mir mit der grünen Aussenvariante einen Floh ins Nähgehirn gesetzt!!! Grrrr… 😉 Liebe Grüße Danie

  26. Hallo Claudia. Vielen Dank für dieses tolle (umfangreiche) E-Book. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ist ein gutes Training, um meine Ungeduld bezwingen naja wenigstens minimieren zu lernen, da dieses Nähprojekt ja doch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall! Und Hut ab für die Entwicklung eines solchen Schnittes!!
    Übers teilen würde ich mich sehr freuen. Liebste Grüße Danie

  27. Hi Sally. Ich habe an den Ärmeln tatsächlich einfach beide Seiten ja ca. 2 cm dazugegeben und den Armausschnitt bei Vordre- und Rückteil nach unten angeglichen. Das ging ganz gut und passt super. Liebe Grüße Danie

  28. Vielen Dank. Dann mal los, ich bin gespannt… Bei den ganzen lieben Kommentaren krieg' ich ja schon fast Lust auf die nächste Malova ;-)))

  29. Danke schön. Ich bin gespannt auf deine Version. Liebe Grüße Danie

  30. Boah , die Mühe hat sich echt gelohnt! Eine wunderschöne Malova!
    Und die Fotos sind total schön! Kompliment auch an deine Lieblingsschwester!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

  31. Toll geworden! Den Schnitt kannte ich noch nicht, kommt aber direkt auf die Merkliste.
    Liebe Grüße
    Arlett

  32. Oooh deine Malova ist sooo klasse!!! Das grüne Futter dazu *schmacht*…super-super schön :))
    Liebste Grüße
    Natalie

  33. Tolle MaLova! Mir ist sie bisher einfach zu aufwendig, aber ist echt toll geworden! Und es gibt wohl kaum jemanden, der sich genau an ein Schnittmuster hält. Das ist ja eigentlich das Tolle am Selbermachen!
    Liebe Grüße,
    Marina

  34. Super Jacke, von hinten finde ich sie irgendwie besonder schick 🙂 Das ist natürlich nicht böse gemeint, ich hatte nur etwas langweiliges erwartet und bin so angetan von diesem Elastikbändchen-Dingenskirchen. Toll, toll, toll – von allen Seiten!!
    Schönen Gruß von Claudia

  35. Übrigens… Grün außen!?!
    Jaaaaa!!!!! Jaaaaaa!!!!!!! Ich bin dabei!!!!! 😛

  36. Die Jacke ist ein… Nein, DER Oberkracher!!!!
    Und deine Bilder sind mal wieder traumhaft!!
    Klasse!!!! Hat sich das Zügeln der Ungeduld gelohnt!
    Super!!

  37. Die Jacke ist sehr schön und steht Dir wunderbar. Die vielen Tipps werde ich mir für's eigene Projekt vormerken. Vielen Dank.
    LG
    Ulrike

  38. Deine Jacke ist toll geworden und deine Arbeit hat sich echt gelohnt. So eine Jacke ist schon ein aufwendiges Projekt. Ich nähe erstmal die Weste MAlissa. Der Herbst ist zwar vorbei und eigentlich sind dicke Jacken jetzt wichtiger, aber trotzdem ich möchte erstmal eine Weste.
    Freu dich an deiner schönen Weste.
    Liebe Grüße Andrea

  39. Claudia Jahnke sagt: Antworten

    Gefällt mir sehr gut.
    lg Claudia

  40. Ui, wie ist die schön geworden! Bei mir liegt der Schnitt noch ausgedruckt auf dem Tisch, aber die 82 Seiten haben mich auch erstmal völlig fertig gemacht. 😉 Danke für Deine ausführliche Beschreibung, auch was den Stoff angeht. Den Außenstoff werde ich mir mal genauer ansehen, Microfleece in Türkis (für innen) hab' ich schon hier liegen…
    LG Anne

  41. Kann man Jacken schon klonen? Wenn ja, ich hätt die bitte auch gern. Genau so. Oder vielleicht eine (na gut zwei 😉 Nummern größer.

  42. Geniale Jacke, tolle Mütze, coole Brille und soo schön geschrieben. Das hätte übrigens ich sein können, ich habe mit der Weste Malissa ähnlich gehadert. Am Ende ist dann alles gut. Aber bitte was ist ein Untertritt??

  43. Vielen Dank erstmal. 🙂 Den "Untertritt" habe ich mit diesem Schnitt auch erst dazugelernt,also den Namen. Das ist der Windstopperstreifen hinterm oder vor dem Reißverschluss. Unbedingt zu empfehlen,wenn man sich eine winddichte Jacke nähen will. Es wäre ja zu ärgerlich,wenns rundum warm ist und durch die Zähne des Reißverschlusses bis zum Bauchnabel pfeifft… 😉 Liebe Grüsse Danie

  44. Ich werde mehr und mehr darin bestärkt, dass ich unbedingt einen neuen Schnitt von Frau Liebstes brauche. Stoffauswahl hätte ich sogar schon im Kopf. Naja, zumindestens solange im Kopf gehabt bis ich deine Version gesehen habe. Vielleicht nehme ich auch besser außen was schlichteres… Die Jacke ist nämlich super mega toll geworden!
    LG, Nicole

  45. Ja, hau rein. Mehr Designbeispiele bitte! Ich liebe deine Sachen!
    Liebste Grüße,
    Bine

  46. Boah! Deine Malova ist sooo toll ♥ Und Du hast meine auch verlinkt. Danke ♥♥♥ Ich habs erst jetzt gemerkt, besser spät als nie, oder?

    Jedenfalls gefällt mir Deine Stoff- und Farbwahl sowas von gut, auch Deine kleinen "Änderungen" sind klasse.

    Ich bleib dann mal ;o)

    LG
    Evelyn

  47. Titantina Titantina sagt: Antworten

    Hallo!

    Bin durch Zufall auf deinen Blog gestossen, nachdem ich auf der Suche nach der Länge des Reißverschlusses der Jacke war. Ich bin gerade dabei, die Malova zu nähen, und bin noch am Grübeln wegen der Länge. Ich kann partout keine Angabe im Ebook finden. Hab ich da was übersehen?
    Deine jacke ist übrigens toll geworden! ch glaube, ich werde mir noch eine mit Softshell nähen! Mein ist aus Kord, aber ich brauche unbedingt noch eine wind-und wetterfeste.
    Der Nahtauftrenner war auch schon viele Male im Einsatz. Ich mußte aufgrund des zu wenig gekauften Kords einen anderen Stoff bei den Vorderteilen anstückeln, das war zu viel für meine logische Denkfähigkeit:)

    Ich hab dich gleich mal abonniert.

    LG Tina

  48. Hallo Tina. Vielen Dank erstmal und Willkommen! Die Reißverschlussangabe steht auf Seite 4 des E-Books in der letzten Spalte. Ich hab's auch erst gefunden, als ich die Anleitung das zweite oder dritte Mal gelesen habe und eher durch Zufall ("ggrrr") und natürlich, nachdem ich den Reißverschluss gekauft habe. Nach der Anleitung hätte ich einen mit 85cm Länge nehmen sollen. Ich würde aber immer wieder einen etwas Kürzeren nehmen, da hat man mehr Spielraum nach oben oder unten (meiner ist 75cm lang).
    Ich bin gespannt auf deine Version… Liebe Grüße Danie

  49. Was für eine toller Mantel.
    Die Farben gefallen mir richtig gut und das Material scheint zum Schnitt zu passen.

    Ich bin immer noch unentschlossen, was diesen Schnitt angeht.
    Dein Beitrag ist sehr informativ und ich werde mich noch eingehend damit beschäftigen.
    Vielem Dank dafür.

    Liebe Grüße, Barbara

  50. Nach dem Motto geht nicht gibt's nicht, habe ich auch SOFORT die Malova bestellt, die Nähmaschine geortet und warte jetzt auf Stofflieferungen. Mein Kopf ist voller Knoten und ich bin heilfroh, dass Du das hier so schön beschreibst! Die Jacke steht Dir supergut-und die Mütze ist auch klasse dazu -gelungene Farbkombi ;o)
    Herzliche Grüße, Bea
    Bea

  51. Guten Morgen,
    irgendwie bin ich heute morgen auf deiner Seite und bei deiner Malova gelandet. Und dein Post hat mir Mut gemacht. Ich habe mir den Schnitt "damals" gleich gekauft – Stoff ebenso und in Größe 40 genäht. Und es ist voll "in die Hose" gegangen. Meine Malova trägt jetzt meine Kollegin (die so gerade mal Größe 36 trägt) und der Schnitt liegt ganz unten in meinem Schnittmusterstapel (und da habe ich das erste Mal bedauert, dass Frau Schnitte nicht weiterverkaufen darf – die ganze Mühe für nichts :-(). Aaaber jetzt werde ich mit Softshell und einen Tipps einen neuen Anlauf wagen. Schlimmstenfalls kriegt eine andere Kollegin dann wieder eine Malova von mir.
    Liebe Grüße – Frauke

Schreibe einen Kommentar zu Frau Mena Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.